Am Rande des Wahnsinns – Oder: Zahlen machen Spaß

Statistiken sind etwas Tolles. Also manchmal. Man kann ihnen allerhand abgewinnen, sie für die eigene Meinung oder Position auslegen oder aber bewusst missverstehen. Erhebungen gab es, gibt es und wird es wohl auch künftig geben. Die Historie weiß schon die ein oder andere skurrile Statistik vorzuweisen, was sich allerdings zuletzt im Thüringischen Landtag ereignete, setzt dem doch ein wenig die Krone auf.

Weiterlesen

Advertisements
Veröffentlicht unter Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Gutmensch kann nicht jeder – Ein Beitrag zur Leitkulturdebatte

Wer einen Text bis zum Ende liest gewinnt. Immer.

Orientiere dich immer an den Besten, habe ich von meiner Mutter gelernt. Möglichst bei allem im Leben. Im Großen und Ganzen habe ich das auch versucht. Und wer sind heute die Besten? Na? Genau, wir! Wir Deutschen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Wohnung in Berlin: Alle suchen, keiner kommt

Ein Erfahrungsbericht.

Eine Wohnung finden. In Berlin. Mittlerweile lässt sich wohl die bekannte Nadel im Heuhaufen schneller erspähen. Ich selbst habe mich ja ein ums andere mal zum Thema Mieten und Gentrifizierung, Zuzug etc. geäußert und bin daher nicht ganz unbefleckt, was das Thema betrifft. Nun war ich selbst in der Situation, einen Nachmieter für meine Wohnung zu suchen. Und das kam so:

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berlin | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 5 Kommentare

Berlin: Olympische Spiele statt ernsthafter Politik

Berlin dreht gerade mal wieder am Rad. Ganz Berlin? Nein, vornehmlich Vertreter des Senats von Verbänden wie der IHK oder aber Unternehmen wie Air Berlin. Und,  warum tun sie das? Weil sie sich auf die Schultern klopfen wollen, am eigenen Vermächtnis basteln oder sich und ihrer Klientel die Taschen füllen wollen. Aber, der Reihe nach.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Politik machen heißt nicht nur demonstrieren gehen

Da demonstrieren sie nun, die Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes, kurz: PEGIDA. Seit Monaten und in großer Zahl.

„Sie verteidigen religiöse Werte, an die sie selbst nicht glauben, gegen Menschen, die es bei ihnen nicht gibt, von denen aber in Medien berichtet wird, die sie wiederum für Lügner halten. Irre.“ (Christian Ehring, Extra3 vom 22.01.2015)

Ohne mich jetzt hier tiefer in die Materie zu begeben, ist nunmehr zahlreich belegt worden, dass es vielen Menschen überhaupt nicht um den Islam geht, teils ja nicht mal um religiöse oder weltanschauliche Themen. Neben der Angst vor (Alters-)Armut sind es zu geringe Löhne, marode Schulen, die Politik im Allgemeinen sowie die Medien, ebenfalls nahezu allgemein. Nicht ernst genommen fühlten sie sich, allein gelassen mit ihren Sorgen, kurz: hilflos, beinahe ohnmächtig. Man wolle ja lediglich alle paar Jahre ihre Stimmen bei Wahlen zum Bundes- oder dem Landtag oder zum Europaparlament. Darauf beschränken sich ihre Möglichkeiten nach eigener Ansicht dann aber auch schon.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Haltung

Für Differenzierung und gegen Nationalismus, Faschismus und relexartige Kritik.

Christian Buggischs Blog

Selten habe ich einer Mannschaft so sehr den Weltmeister-Titel gegönnt wie dieser deutschen Nationalelf. Fragt sich nur: Warum eigentlich?

Ursprünglichen Post anzeigen 1.134 weitere Wörter

Veröffentlicht unter Allgemeines | Kommentar hinterlassen

PR-Profi Angela Merkel und der unpolitische Sport

Ja wie denn nun? Ist Sport, genauer der deutsche Fußball, unpolitisch oder nicht? Die Frage erzeugt gegenwärtig mehr Verwirrung, als es einige Schiedsrichterentscheidungen bei der seit gut zehn Tagen laufenden Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien taten. Was war passiert?

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sport | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen